Johanna Liebsch

Intelligent und humorvoll weiß Johanna Liebsch gerade das Alltägliche mit viel Charme in Szene zu setzen. Der besonderer Blick für Details ist ihr Markenzeichen. Ungewöhnliche Perspektiven und eine ebenso oft ungewöhnliche Schönheit zeichnen die Arbeiten der Fotografin aus. Sie realisierte zahlreiche Ausstellungen u.a. für das INAH (Institut für Anthropologie und Geschichte) in Mexiko, erhielt Stipendien und wurde 1995 beim 25. Rencontres Internationales de la Photographie in Frankreich mit einem Kodak-Preis geehrt. Seit 1996 lebt sie als freie  Fotografin, Grafikerin und Verlegerin in Hamburg und unterrichtet als Dozentin an der Akademie JAK, Hamburg.

Fotografie

Portfolio

Dokumentarfotografie

Ausstellungsprojekte über Alltagskultur und kulturelle Besonderheiten der indigenen Bevölkerung Mexikos.

Reisefotografie Kolumbien

Dokumentation Stadteil Veddel Hamburg

Weiterlesen … Dokumentarfotografie

Auftragsfotografie

Aufträge für Presse-und Öffentlichskeitsarbeit

„Junges Modedesign“, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 

Modedesign, Akademie JAK, Hamburg

Weiterlesen … Auftragsfotografie

Geschichten

Zwischen den Projekten entstehen Räume für experimentelle Ansätze oder Geschichten.
Musterhäuser
Street Poetry
Storytelling

Weiterlesen … Geschichten